Deko-Tipps auf Video

Loading...

Montag, 25. Juli 2011

Lernecke für das Kinderzimmer - Gestaltungstipps


Wenn aus dem Kindergartenkind ein Schulkind wird, sind die meisten Eltern sehr bestrebt, ihrem Schulkind eine effektive Lernecke für das Kinderzimmer zu gestalten. Das Thema Kinderzimmer gestalten nimmt bei vielen Eltern sehr viel Raum ein, denn es ist wichtig, dass es einen Lernort für die Kleinen gibt, an dem sie ungestört sein können. Für eine gute Schulzeit ist es unerlässlich, eine perfekt eingerichtete Lernecke zu haben. Dabei kommt es nicht auf ein riesiges Zimmer oder auf den teuersten Schreibtisch an, sondern auch liebevolle Individualität und Persönlichkeit.

Zu einer perfekten Lernecke gehört ein Schreibtisch, der unbedingt höhenverstellbar sein sollte. Die Kinder wachsen sehr schnell und sollten in der Lage sein, den Tisch ihrer aktuellen Situation anzupassen. Die perfekte Höhe beugt Haltungsschäden und Rückenschmerzen vor und sollte in regelmäßigen Abständen von den Eltern kontrolliert werden. Es macht Sinn, wenn der Schreibtisch am unteren Ende eine kleine Auffangmulde hat, damit Stifte und andere Produkte nicht sogleich auf den Boden fallen, wenn die Arbeitsfläche verstellt wird. Weiterhin sollte ein Bürostuhl nicht fehlen, der ebenso auf die jeweilige Größe des Schulkindes eingerichtet werden sollte. Unabdingbar ist eine perfekte Beleuchtung der Lernecke - dies bezieht sich nicht nur auf die Deckenbeleuchtung, sondern ebenso auf eine kleine Tischlampe, die das Kind nach Bedarf nutzen kann. Wichtig ist, dass der Tisch sowie die komplette Lernecke weitgehend frei von Material ist, das das Kind nicht für die Schule benötigt. So kann das Schulkind ungestört lernen und wird nicht abgelenkt.

Es hat sich als empfehlenswert herausgestellt, die Planungen für eine Lernecke möglichst weit vor dem Schulstart zu beginnen. Somit haben die Eltern die Möglichkeit, Produkte zu einem günstigeren Preis zu erstehen. Qualitativ hochwertige Ware offeriert beispielsweise Jako-o (jako.de), etwas günstiger sind Schreibtische und Hochstühle bei traditionellen Anbietern wie Otto (otto.de) oder auch Baur (baur.de) zu erwerben. Weiterhin empfiehlt sich Ikea mit Schulschreibtischen, die auch höhenverstellbar sind.

Tipps: Ikea hat wunderbare Schreibtischlampen zu einem stets günstigen Preis im Angebot, die in keinem Kinderzimmer fehlen sollten und mit wenigen Handgriffen montiert sind. Ebenso macht es Sinn, die Newsletter der Portale zu abonnieren, damit kein Schnäppchen entgeht. Zusätzlich gibt es weitere Gestaltungstipps und den Hinweis auf das versandfreie Liefern, um weiteres Geld zu sparen.

Für Schulkinder ist es nötig, dass sie ungestört lernen können und dies auch freiwillig machen. Ein schick eingerichteter Lernort wirkt motivierend. Eltern sollten darauf achten, dass die Kinder zunächst alleine lernen und erst bei konkreten Fragen ihre Eltern kontaktieren - Lernen muss gelernt sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen